Hey, meine Frau richtet im Fall auch mega gern Wohnungen ein!😀


Das ist der Satz, den ich am meisten höre, wenn ich von meinem Beruf erzähle. 

Und sind wir mal ganz ehrlich: Dieser Satz hat es richtig in sich!🔥

Ich fühlte mich irgendwie zurückgestuft auf das Niveau: Das kann ja jeder.

Dabei ist meiner Meinung nach mein Job viel mehr als nur das ‘Einrichten’. 

Ein Home Stager ist auch ein visueller Planer, ein Grafiker, ein Möbeleinkäufer, -schrauber, -packer, -träger, ein Berater in Visual Merchandising und vor allem ein superguter Organisator und noch viel mehr.

Letzte Woche durften wir eine Musterwohnung in einem Rohbau ausstatten. Wir trugen die Möbel über Schutt und Asche in den 2. Stock und als wir ankamen, waren alle Arbeiter noch mittendrin und voll dabei. 

Also zähl ich uns auch zu den Bauarbeitern, denn nur ‘zusammen’ konnten wir die Musterwohnung zur Deadline fertig kriegen.🤝

Wie geht es euch mit Vorurteilen zu euren Berufen?